Features

Viper SRT 10 on AIR

Photos by StaneksArt Photography @StaneksArt

Der BMW M4 fiel raus, da ein deratig ausgereiftes und rennstreckentaugliches Cabrio wenig Potenzial für die StanekWorxX geboten hat. Auch der Ferrari Modell F 430 Spider aus der Niederlassung Hannover, konnte unseren Ansprüchen nicht genügen, mit Worten beschrieben, emotional und teuer machten wir uns auf die Suche nach einem Gallardo Spyder.

Der Gallardo konnte mit dem Interieur eines Audi A4 und hohen Kosten für den anstehenden Kupplungstausch nicht wirklich punkten. Vielmehr suchten wir doch ein Auto mit seltenheitsfaktor und potenzial nach oben. Wie es der Zufall wollte, testete Sabine Schmitz die DODGE VIPER ACR gegen eine Vette auf Top GEAR.

Mit den Buchstaben  „SRT – STREET RACE TECNOLOGY“ machten wir uns nun auf die Suche nach einer DODGE VIPER aus der vierten Generation. Auf unseren weltweiten Suche, wurden wir bei einem Autoliebhaber in Norditalien fündig.

Europäisch, gelb mit 10200 km und wie sich später rausstellte, eines der letzten gebauten Modelle aus der Daimler – Chrysler – Reihe der vierten Generation, dass ideale Referenzfahrzeug für StanekWorxX. Gekauft wie gesehen, nach Deutschland überführt und in die hintere Ecke der Werkstatt gestellt, kam das erste große Staunen über Lochkreis und Dimension der Serienräder. Mit einem Lochkreis von 6 x 114.3 und Serienrädern in Front von 10 x 18, sowie im Heck von 13X19 mit 345 / 30 / 19 stellte sich die Frage, was soll man hier noch umbauen bzw. wer soll hier Material liefern. Nach einigen Anläufen renomierter deutscher Autotuner und US CAR Experten, fanden wir zwar die Möglichkeit Felgen in den gleichen Dimensionen in 20″sowie ein Gewindefahrwerk zu organisieren, jedoch lies die Optik zu wünschen übrig.

Also alles wieder auf null, den Blick auf Hersteller in California ausgerichtet und vorerst die nicht ansprechende Chromoptik gegen glanzschwarzen Pulverlack in RAL 9005 ersetzt.

Nach langen Recherchen in California, zog es uns nach Miami Fl, wo wir über unseren Freund „VIPER MIKE“@vipermike auf die zwei Brüder Robert & Chris beide CEO der weltbekannten Felgenschmiede „Strasse Forged Wheels“@strassewheels. Für deutsche Verhältnisse waren die beiden sehr umgänglich und extrem flexibel, wenn es um das Thema Kunden– und Sonderwünsche ging.

Robert Carillo legte uns dann einige Entwürfe vor, die unseren Vorstellungen mit den Felgenmaßen von 14 x 21 auf der Hinterachse und 11x 20 auf der Vorderachse gerecht wurden. Den Taschenrechner bzgl. Abrollumfang zum glühen gebracht, wurde schnell klar, dass unsere Gier nach mehr Performance alá StanekWorxX nur Michelin mit seinen Supersportreifen in Dimensionen 285 / 25 / 20 vorne und 325 / 25 / 21 hinten, befriedigen konnte. Das CarPorn des kürzlich in Miami umgebauten Lamborghini Huracan von Chris zeigen lassen, waren wir uns sicher, dass Design und Felgenlieferant für uns die richtige Wahl sind. Kein anderer hat unsere Sprache in Europa so gut verstanden, wie unsere aus Mexico stammenden Freunde Chris & Robert in Miami. Dabei sind die Jungs im Vergleich bodenständig und absolut kreativ geblieben. Also Felgen bestellen und ab nach Hause, das Fahrwerk überarbeiten.

AirREX Digital Air Suspension verhalf der Schlange aus Schwindel erregenden Höhen dem Boden ein Stück näher zu kommen. Dazu wurde noch zwei Borla Racing Pipes , sowie ein kürzeres Differenzial aus der ACR verbaut. Das Luftleitblech wurde dazu noch in Wagenfarbe lackiert und der Innenraum mit original Carbonteilen verschönert.

Das originale Radio mit NAVI musste gegen ein Alpine Media Station ILX F 903 D mit DAB und IOS weichen. Dazu gab es noch ein passenden Soundsystem aus dem Alpine Portfolio inkl. Rückfahrkamera.

Um die Radgewichte weiter zu reduzieren, fertigte uns BREMBO für die Vorderachse neue zweiteilige  Bremsscheiben mit den passenden Töpfen für den Lochkreis 6 x 114.3 an. Das Gesamtgewicht gegenüber der originalen Bremsscheibe konnte um 24kg pro rad reduziert werden. Dazu kamen die passenden Carbongbeläge seitens Brembo in weiß.

Upload Image...
×

Powered  by  WhatsApp Chat

× Chat